Der erste Arbeitstag

Das Wort, dass ich gleich als nächstes an meinem ersten Arbeitstag in der Social Network-Branche verstehen musste, war das Wort selbst.

Nach einer lustigen Begrüßung fing die Hektik an: melde dich hier und da an, mache dir dort einen Account, guck dir dies an, guck dir das an… Wörter wie twitter, delicious, facebook, goplan u.s.w. flogen mir entgegen. Da ich mich davor gerade mal mit Xing, StudiVZ und Skype angefreundet hatte, war mein erster Arbeitstag ein einziges Chaos aus Passwörtern und Benutzernamen. Naja, wenn ich ehrlich bin, war alles für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Ich sollte mich in den gängigsten Netzwerken anmelden und von den wenigsten hatte ich je etwas gehört. Nicht mal mit dem Begriff Social Network konnte etwas Konkretes verbinden. Dieses Unwissen hatte mit diesem ersten Arbeitstag schlagartig ein Ende. Ich erschuf mir also eine Web 2.0-Identität und wurde Teil davon.

Und mit dem Begriff Social Networking konnte ich am Ende des ersten Tages dann letztendlich auch was anfangen. Es handelt sich um den Versuch, soziale Geflechte zwischen Menschen und Menschengruppen zu schaffen. Wir sollen im Internet kommunizieren und uns austauschen. Einfach gesagt: zu jedem beliebigen Thema kann man sich online einen Platz schaffen, um sich mit Anderen auszutauschen. Dazu bieten viele verschiedene Firmen an, sich eigene Netzwerke zu erstellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: